Unternehmen

Ihr zuverlässiger Partner in der Bauindustrie

fdu hat ihren Ursprung in den 1980er Jahren, als Heiner Brinkhege und sein Geschäftspartner Wilhelm Meyer ihr erstes Betonwerk in Bad Laer in Betrieb nahmen. In den Anfangsjahren war das Unternehmen auch als Fertig-Decken-Union, Element-Decken-Union (EDU) und STAAG bekannt.

Durch stetiges Wachstum und strategische Zukäufe hat sich fdu zum größten Anbieter von Elementdecken und Elementwänden in Deutschland entwickelt. Heute beschäftigt das Unternehmen rund 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an etwa 40 Standorten. fdu-Kunden profitieren von kurzen Wegen und Lieferzeiten. Als etablierter Marktführer können wir auch große Aufträge termingerecht bedienen.

fdu ist ein Unternehmen der Heiner Brinkhege Beteiligungsgesellschaft (HBB) und damit zu 100 Prozent im Besitz der Familie Brinkhege. Als Familienunternehmen richten wir unsere Strategie auf langfristigen Erfolg aus. Dabei profitieren wir von unserer langjährigen Erfahrung, kompetenten, zuverlässigen Mitarbeitern und kurzen Entscheidungswegen.

Die Unternehmensgruppe der HBB

Neben fdu ist die HBB Gesellschafterin weiterer erfolgreicher Unternehmen im Verpackungsdruck- und Dienstleistungsbereich. Zur Gruppe gehören unter anderem Engelhardt-Druck, Walcher Etiketten, Goelz-Druck, Töpfer Druck, Sauter Druck, die Quarzsand- und Porensteinwerke Neubrandenburg sowie KVN Autokrane und HOFF Kranbetrieb.
Mit mehr als 1.800 Beschäftigten erwirtschaftete die HBB-Gruppe 2019 einen Umsatz von 449 Millionen Euro.

fdu in Zahlen


ca.995

Mitarbeiter

27

Produktionsstandorte

280Mio. €

Jahresumsatz

Stand 2019

Jahreskapazität

Seit der Gründung sorgt fdu zuverlässig für individuelle Lösungen in der Baubranche. Wir haben kein Erfolgsgeheimnis, sondern ein Erfolgsrezept: fdu setzt auf hochwertige Produkte und das Know-how qualifizierter Fachkräfte. Der Kunde steht dabei immer im Mittelpunkt des Handelns. Unser gesundes Wachstum zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

9,0 Mio. m² Elementdecken

1,8 Mio. m² Elementwände

120.000 t Fertigteile

lagerplatzsysteme für elementwände, elementdecken und betonfertigteile

Geschichte fdu


1980

Gründung des ersten Produktionswerkes durch Heiner Brinkhege und Wilhelm Meyer

1984

Verkauf von 50% der Anteile an die Sievert AG

1990

Expansion in die neuen Bundesländer

2008

Übernahme des Werkes Varrel, das in den folgenden Jahren zum leistungsfähigsten Elementwandwerk in Norddeutschland ausgebaut wird

2009

Heiner Brinkhege wird alleiniger Gesellschafter der fdu GmbH & Co. KG

2010

Erwerb der Standorte Kropp und Schrecksbach und damit regionale Erweiterung in Schleswig-Holstein und Hessen

2012

Erwerb der Müller-Altvatter Betonfertigteile GmbH mit Standorten in Holzminden und Magdeburg

2013

Die Familie Brinkhege übernimmt die CEMEX Beton-Bauteile GmbH mit den Standorten Bad Dürkheim, Bischofsheim, Neuendorf, Lahntal und Eslohe-Bremke und investiert in die Modernisierung und Erweiterung der Standorte und Büros

2014

Bau und Inbetriebnahme eines neuen Werkes in Schwarzenbek, das die Liefermöglichkeiten insbesondere nach Hamburg deutlich verbessert

2015

Erweiterung des Standortes Bischofsheim um eine zusätzliche Produktionsanlage

2016

fdu startet mit führenden Partnern aus den Bereichen CAD, MES und Anlagentechnik die Arbeitsgruppe IFC4precast mit dem Ziel, die Prozesse in der Bauwirtschaft weiter zu digitalisieren und zu normieren

2018

fdu investiert in Öhringen und ist damit auch in Baden-Württemberg vertreten

2019

Erster Einsatz der IFC4precast-Schnittstelle zum einheitlichen Datenaustausch bei BIM-Projekten